Immobilienrecht

Das Immobilienrecht umfasst den Teil des Zivilrechts, der sich mit dem Grund und Boden einschließlich der sich darauf befindenden Gebäuden befasst.

Hierbei handelt es sich um ein Rechtsgebiet, welches nicht in einem einzelnen Gesetz – z.B. dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) - geregelt ist, sondern eine Vielzahl von Rechtsfragen und Rechtgebieten berührt, wie z.B. auch das öffentliche Baurecht.

Das Immobilienrecht zählt, nicht zuletzt aufgrund unseres umfangreichen Notariats, zu unseren klassischen Tätigkeitsfeldern.

So beraten und begleiten wir Privatpersonen und Unternehmen beim Erwerb, beim Verkauf sowie der Entwicklung und Vermarktung von Immobilien, bei der Begründung von Wohnungs– und Teileigentum, sei es als Interessenvertreter einer Partei, sei es als objektive, auf ausgewogene Vertragsgestaltung bedachte Notare.

Dies gilt auch bei der unentgeltlichen Überlassung von Grundstücken an Nachkömmlinge oder Ehepartner sowie bezüglich der Belastung eines Grundstücks mit Dienstbarkeiten, Nießbrauchs- und Wohnungsrechten, Vorkaufsrechten sowie der Bestellung von Grundschulden und Hypotheken zur dinglichen Absicherung von Darlehensforderungen.

Unser vorrangiges Ziel ist es dabei, durch kompetente Beratung und Vertragsgestaltung, Konflikte zu vermeiden, die zu einem Gerichtsverfahren führen können.

Selbstverständlich vertreten wir unsere Mandanten auch in Gerichtsverfahren, wenn diese sich nicht vermeiden lassen.