Mietrecht

Das Mietrecht regelt die zeitlich begrenzte Überlassung einer Sache gegen Entgelt, insbesondere die mit dem Mietvertrag verbundenen Rechtsfragen.

Häufiger Gegenstand eines Mietvertrages ist Wohnraum. Das Mietrecht beschäftigt sich hierbei sowohl mit Rechtsfragen um die Vertragsgestaltung, des laufenden Vollzuges und der Beendigung eines Mietvertrages.

Im Zusammenhang mit der Vertragsdurchführung bestehen oftmals Rechtsfragen zu Mietzahlungen, Nebenkostenabrechnungen, Mängeln der Mietsache und daraus resultierenden Rechten und Pflichten des Mieters oder aber auch des Vermieters.

Das Mietrecht umfaßt zudem Rechtsfragen zur Kündigung eines Mietvertrages und deren jeweiligen Voraussetzungen im Einzelfall und der daraus erwachsenden Abwehrrechte gegen eine unberechtigte Kündigung.

Bei Beendigung des Mietvertrages treten häufig Fragen betreffend die Durchführung von Schönheitsreparaturen, die Kostentragungspflichten für Schäden an der Mietsache sowie die Kautionsabrechnung auf.

Nach erfolgtem Auszug besteht nicht selten die Notwendigkeit einer Sicherung und der gerichtlichen Geltendmachung von wechselseitigen Ansprüchen aus dem beendeten Mietverhältnis.

Ein weiterer Aspekt des Mietrechts sind Verträge über Anmietung von Räumen zur gewerblichen Nutzung. Das Bestehen gegenüber dem Wohnraummietvertrag dann abweichender gesetzlicher Regelungen sowie damit oftmals unbeachtet bleibender Haftungsrisiken gebietet für beide Vertragsparteien die Notwendigkeit einer umfassenden Beratung, um spätere Streitigkeiten durch eine vorherige Regelung auszuschließen.

Experte auf diesem Rechtsgebiet ist unser Sozius Frank Wolske als Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht.